Hautarzt in Hamburg

Hautarzt in Hamburg – ein weites Betätigungsfeld

Die Aufgaben von einem Hautarzt in Hamburg sind vielfältig. Schließlich beschäftigt er sich mit dem größten Organ des Menschen, der Haut. Die Haut wird oft als Spiegelbild der Seele bezeichnet. So können Hauterkrankungen die Psyche beeinflussen und damit das tägliche Leben einschränken. Schuppenflechte (Psoriasis), Neurodermitis oder die Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) sind typische Beispiele hierfür. Ein Hautarzt in Hamburg ist dafür der richtige Ansprechpartner. Die klassische Dermatologie, die alle Infektionskrankheiten der Haut betrifft, ist sein Hauptaufgabengebiet. Dazu gehören sämtliche Krankheiten der Haut, die durch Pilze (zum Beispiel Fußpilz) oder Bakterien verursacht werden. Zu diesen Krankheiten zählen ebenso die Geschlechtskrankheiten, die ein Hautarzt in Hamburg behandelt. Weiter gehören die Haare zum Betätigungsfeld, die von haarspezifischen Krankheiten betroffen sein können. Darüber hinaus beschäftigt sich der Hautarzt in Hamburg mit der Phlebologie (wie Venenerkrankungen, Krampfadern), Lymphologie, Allergologie und Proktologie (zum Beispiel Hämorrhoiden). Junge Menschen und Erwachsene werden oft von Akne geplagt. Auch für junge Patienten ist der Hautarzt in Hamburg da. Dieser Arzt kann ebenfalls bei übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrose) aufgesucht werden. Ein weiteres, wichtiges Aufgabengebiet stellt die Hautkrebsvorsorge da.

Diagnostik und Therapie

Der Hautarzt in Hamburg diagnostisiert die Hautkrankheit, klärt auf und behandelt fachgerecht. Dabei wird er besonders behutsam und einfühlsam Vorgehen. Zur Behandlung wendet er verschiedene Methoden an, zum Beispiel die Licht- und Lasertherapie oder medizinische Kosmetik. Einige Eingriffe werden in der Praxis des Hautarzt in Hamburg ambulant vorgenommen. Für andere arbeitet der Hautarzt in Hamburg mit einem Krankenhaus zusammen und überweist gegebenenfalls. Der Hautarzt nimmt ebenfalls kosmetische Behandlungen vor, wie die Tätowierungs-, Haar- und Pigmentfleckenentfernung. Dazu zählen ebenso eine spezielle Anti-Aging-Medizin und eine Faltenbehandlung.

Hautarzt in Hamburg – auch im Notdienst

Bei Hauterkrankungen und -schädigungen kann ein Notdienst nötig werden. Der Hautarzt in Hamburg führt in diesen Fällen den Notdienst durch. Sollte eine ambulante Behandlung nicht möglich sein, wird er in ein Krankenhaus überweisen. Im Krankenhaus wird man dann ebenso von einem Hautarzt betreut.