Onkologen

Ein Onkologe beschäftigt sich mit Krebskrankheiten!

Der Anlass für einen Onkologen ist für die meisten Patienten immer unschön, da es sich hier um die Krankheit Krebs handelt. Ein Onkologe geht zur Behandlung verschiedener Krebskrankheiten immer nach einem medizinischen System. Dieses bezieht sich auf die Diagnostik, Therapie, Prävention und einer entsprechenden Nachsorge. Ziel ist es dabei mit der Hilfe dieses Vorgangs die Krebsprävention (Krebsentwicklung) zu verhindern. Bei der Prävention hat der Onkologe die Aufgabe die Risiken so früh wie möglich zu erkennen um die Entwicklung bösartiger Tumore zu verhindern. Onkologen und Epidemiologen arbeiten eng miteinander um dieses Ziel zu erreichen. Wenn man das jeweilige Risiko kategorisieren kann ist es schließlich einfacher, sich der Krebsart zuzuwenden und diese entsprechend zu behandeln.

Womit beschäftigt sich diesbezüglich die Diagnostik?

Bei der Diagnostik wird über eine Anamnese (Untersuchung und Analyse) das Krankheitsbild anhand der verschiedenen Symptome über Laboruntersuchungen eingeordnet. Bei dieser Diagnose wird festgestellt, um welche Art von Krebs es sich handelt und wie die Folgeschritte entsprechend aussehen müssen. Erst nach einer erfolgreichen Diagnose kann man sich der entsprechenden Therapie zuwenden.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es im Bereich der Onkologie?

Wenn man den Tumor lokalisiert und kategorisiert hat, kann man entsprechende Therapiemaßnahmen in Angriff nehmen die diesen Krebs beseitigen sollen. Die klassischste dabei ist die chirurgische Tumorentfernung. Bei dieser wird der Krebs heraus operiert und somit vom Körper der befallenen Person entfernt. Bei der Chemotherapie dagegen wird der Patient mithilfe verschiedener Chemikalien wie Zytostatika behandelt. Aufgrund neuester Entwicklungen ist mittlerweile auch die Strahlentherapie möglich, bei der das Tumorgewebe mit Ionenstrahlen beschossen wird. Die letzte übliche Behandlung ist die medikamentöse, bei der mit verschiedenen Wirkstoffen Antikörper injiziert werden, die den Tumor beseitigen sollen. Grundlegend ist es ungeheuer wichtig, dass man den Krebs so früh wie möglich entdeckt um nachhaltigen Auswirkungen zu entgehen. Krebs gilt als einer der schlimmsten Krankheiten und man sollte bei kleinsten Ansätzen sofort einen Onkologen aufsuchen.