Probleme im Alter

Jeder von uns altert. Jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde wird man ein wenig älter und man kann nichts gegen diese Entwicklung tun. Ab einem gewissen Alter gehen die Dinge nicht mehr so einfach von der Hand wie früher. Man wird langsamer, oft kurzsichtiger und hört schlechter. Wir können nichts gegen diese Entwicklung tun. Was man aber versuchen kann ist sich gegen diese Symptome zu schützen. Früher oder später wird man mit diesen Problemen konfrontiert aber der Zeitpunkt kann sich aufgrund unserer Lebensweise und unserer Ernährung verzögert werden.

Unter normalen Umständen haben Raucher zum Beispiel früher Atembeschwerden als Nichtraucher. Aus diesem Grund kann man sich mit der Abstinenz zur Kippe schon vor ein paar Beschwerden schützen. Wer sich während seiner jungen Jahre oft sehr lauter Musik und das über einen längeren Zeitraum aussetzt, der wird sehr wahrscheinlich auch früher schlecht hören können. Dies sind ein paar Dinge die man versuchen kann zu vermeiden, damit man länger mit weniger Beschwerden sein Leben verbringen kann.

Trotzdem wird man früher oder später schwächer. Das Essen macht einem nicht mehr so richtig Spaß und Mangelerscheinungen sind häufig die Folge dieser Entwicklung. Um trotzdem mit den Lebenswichtigen Nährstoffen versorgt zu werden gibt es zum Glück Nahrungsergänzungsmittel. Eine sehr etablierte und gute Marke bei Nahrungsergänzungsmitteln ist Fresubin Energy. Die Marke steht für Qualität die man gerade im Alter so sehr benötigt. Fresubin Energy bietet eine Menge an unterschiedlichen Produkten an die einem im Alter bei der Ernährung helfen können wie zum Beispiel Trinknahrung die einen mit den Lebenswichtigen Nährstoffen versorgt. Dank Marken wie dieser ist es für ältere Menschen einfacher Möglich ihr Leben zu genießen.

Mein Weg in die Ausbildung

Vor einigen Jahren war es soweit. Der Realschulabschluss war vollendet und ich war endlich frei. Frei von der Schule, nie wieder Hausaufgaben! Jedenfalls hatte ich das gedacht. Nachdem ich mit meinem Abschluss fertig war haben mir meine Eltern schnell klar gemacht, dass ich jetzt nicht auf der faulen Haut rumliegen soll. Sie haben mich schnell dazu bewegt mich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz zu machen. Zuerst hatte ich wirklich keinen Nerv nach den Abschlussprüfungen direkt wieder zu lernen aber mir war klar, dass es nicht anders geht.
Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz der zu mir passt habe ich mir erst einmal Gedanken gemacht was ich machen möchte. Mir war von Anfang an klar, dass ich keine Lust auf einen Job im Freien hatte. Aus diesem Grund habe ich mich für einen Ausbildungsplatz als Einzelhandelskaufmann beworben. Nach einem erfolgreichen Bewerbungsgespräch war ich zum Glück schnell im Unternehmen angekommen.
An meinem ersten Arbeitstag wurde mir sofort ein Prospekt mit Dingen die ich beachten sollte gegeben. Darunter war unter anderem auch der Punkt der Krankenversicherung. Mit Beginn der Ausbildung muss ich mir eine eigene Krankenversicherung suchen. Aus diesem Grund habe ich mich im Internet informiert und bin auf die Seite http://www.pkv-vergleich.net/gesetzliche-krankenkasse/ gestoßen. Hier gibt es eine gute Übersicht über die verschiedenen Krankenversicherungen. Es wird auch eine gute Vergleichsübersicht über die unterschiedlichen Krankenversicherungen angeboten. Das man während seiner Ausbildung nicht gerade zum Millionär wird ist ja bekannt. Aus diesem Grund hilft die Internetseite einem ein wenig die Euros beisammen zu halten.

Hat das Glücksspiel Sie krank gemacht?

Wetten, Pokern und Glücksspiel sind für viele Menschen gleichbedeutend mit Nervenkitzel, Spaß und Spannung. Doch bei übermäßigem Konsum kann es zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen, die die Freude am Spiel schnell trüben können.

Spielbanken und Casinos betreiben kein gemeinnütziges Projekt, das sollte allen Spielern klar sein. Letztlich geht es um das Verkaufsergebnis, und das Wohlbefinden der Kunden steht dabei nicht an vorderster Stelle, solange sie oft genug wiederkommen.

Wenn Sie feststellen, dass Sie auch außerhalb Ihrer Casinobesuche häufig über Glücksspiel nachdenken, dass Verluste Sie übermäßig in Rage versetzen oder dass Sie oft Schwierigkeiten haben, mit dem Spielen aufzuhören, sollten Sie in jedem Fall eine Spielpause einlegen, um einer möglichen Glücksspielsucht Einhalt zu gebieten.

Manche Onlinecasinos bieten hierfür Selbstausschluss-Mechanismen. Ein guter Casinoanbieter respektiert die Privatsphäre und die Sicherheit seiner Kunden und wird einer solchen Anfrage zügig Folge leisten.

Glücksspiel hat seinen Reiz, aber Ihr größtes Glück ist immer noch Ihre Gesundheit. Achten Sie auf sich!

Tierheilkunde – worauf kommt es an?

Bei der Behandlung von Haustieren geht der Trend immer mehr in die Richtung natürlicher oder naturnaher Behandlungsverfahren. Viele Tierhalter lehnen den Einsatz der in der Medizin oft üblichen chemischen Keule, wenn es nicht unbedingt sein muss, inzwischen ab und bevorzugen es, ihren Liebling mit einem Verfahren aus der Tierheilkunde behandeln zu lassen.

Wenn man auf der Suche nach dem geeigneten Tierheilpraktiker ist, kommt es darauf an, sich zu vergewissern, ob es sich um jemand handelt, der auch eine längere Ausbildung an einer Schule für Tierheilkunde absolviert hat. Leider ist der Beruf des Tierheilpraktikers nicht geschützt, und es können sich auch Leute so nennen, die beispielsweise nur einen wenige Stunden umfassenden Wochenendkurs besucht haben oder sich einfach so dazu berufen fühlen. Es mag hier Ausnahmen geben, und jeder kennt sicher einige begnadete Tierheilpraktiker ohne Ausbildung, aber die Regel ist, dass man bei einem Tierheilpraktiker oder einer Tierheilpraktikerin, die ihr Handwerk auch wirklich ausgiebig über einen Zeitraum von mindestens 2 bis 3 Jahren an einer dafür zugelassenen Schule gelernt hat, mit seinem Haustier besser aufgehoben ist.

Des weiteren ist es wichtig, sich genau zu informieren, auf welche Fachbereiche sich eine Tierheilpraxis spezialisiert hat, denn die meisten Tierheilpraktiker sind spezialisiert. Nicht jede Methode eignet sich für jedes Problem, das sich bei ihrem Haustier ergibt. Manche Tierhomöopathen arbeiten auch mit Tierärzten zusammen, in der heutigen Zeit reichen sich auf diese Weise Tierheilkunde und Medizin oft die Hand.

Der große Unterschied zwischen Tierheilkunde und Medizin besteht in der Denkweise. Während im Bereich der Tierheilpraxis das Tier ganzheitlich untersucht und behandelt wird, also nicht nach dem Symptom, stehen in der Tiermedizin bei der Diagnose und Behandlung die Symptome im Vordergrund.

Des weiteren ist es wichtig, sich genau zu informieren, auf welche Fachbereiche sich eine Tierheilpraxis spezialisiert hat, denn die meisten Tierheilpraktiker sind spezialisiert. Nicht jede Methode eignet sich für jedes Problem, das sich bei ihrem Haustier ergibt. Manche Tierhomöopathen arbeiten auch mit Tierärzten zusammen, in der heutigen Zeit reichen sich auf diese Weise Tierheilkunde und Medizin oft die Hand.

Der große Unterschied zwischen Tierheilkunde und Medizin besteht in der Denkweise. Während im Bereich der Tierheilpraxis das Tier ganzheitlich untersucht und behandelt wird, also nicht nach dem Symptom, stehen in der Tiermedizin bei der Diagnose und Behandlung die Symptome im Vordergrund.

Was tun bei Tinnitus

Tinnitus ist in der heutigen Zeit eine immer häufiger auftretende Krankheit. Menschen mit Tinnitus haben dauerhaft ein Piepen im Ohr. Erreichen diese Menschen einen Ruhezustand, z.B. bei einem entspannten Bad oder kurz vorm Einschlafen, dann wird das Geräusch unerträglich. Somit sind ein paar entspannte Momente so gut wie unmöglich. Denn nur in den Aktivitäten oder sogar Streß des Tages kann das Geräusch in den Hintergrund treten.

Doch was kann man gegen einen Tinnitus eigentlich tun?

Die Forschung hat festgestellt, dass die Töne im Kopf entstehen und nicht, wie lange vermutet, im Innenohr. Daher kann man tatsächlich selber etwas dagegen tun. Beim Tinnitus handelt es sich, so lange keine organische Störung vorliegt, um eine Störung der Hörverarbeitung. Lange ging man von Durchblutungsstörungen aus und behandelte genau dieses Symthom. Daher funktionierte die Behandlung in vielen Fällen aber auch nicht. Die Geräusche beim Tinnitus sind häufig mit einer Emotion verbunden. Die Geräusche treten als Piepen oder auch als Brummen, Rauschen und Klopfen auf. Sicher ist mittlerweile, dass der Tinnitus bei den meisten Menschen einen seelischen Ursprung hat. Dadurch wird eine Reaktion im Körper ausgelöst, bei Tinnitus-Patienten wurden verstärkte Glutamatrezeptoren an der Hörschnecke nachgewiesen. Diese können z.B. mit Magnesium entgegengewirkt werden. Wichtig ist es auch, dass Tinnitus-Patienten sich stressfrei machen. Was heutzutage sicherlich einfacher gesagt als getan ist. Tinnitus-Patienten setzen sich selber unter Druck, krampfhaft suchen sie nach einer Therapielösung für die Tinnitus-Erkrankung. Doch in erster Linie sollten die Patienten Geduld mitbringen und die Krankheit erst einmal akzeptieren und einer Therapie auch tatsächlich eine Chance einräumen. Eine Behandlungsart ist z.B. ein besonderes Hörtraining dauert bis zu 1 Jahr, bevor Erfolge erzielt werden. Auch lange Spaziergänge in der Natur und die damit verbundenen angenehmen Geräusche können zur Linderung beitragen. Wer nicht die Möglichkeit hat, häufig in die Natur zu entfliehen, kann auch CD´s mit diesen Geräuschen nutzen. Hier funktionieren z.B. auch Meeresrauschen, Bäumerauschen, Vogelgezwitscher etc. So etwas kann man eben auch hervorragend nebenbei laufen lassen – z.B. beim entspannten Bad oder auch vorm Einschlafen etc.

Arznei auf Gutschein

Onlineapotheken werden immer häufiger von den Menschen genutzt, haben sie doch den Ruf, sehr viel günstiger als ihre Familiemitglieder mit einem echten Ladengeschäft zu sein. Das mag mit Sicherheit stimmen, denn hier müssen natürlich keine teuren Ladenmieten gezahlt werden und mit Sicherheit fallen auch weniger Personalkosten an. In einer Onlineapotheke nutzt man eher Lagerpersonal und keine Apothekenfachkräfte.

Wer in einer Online-Apotheke etwas kaufen möchte, der sollte aber vorher auch noch mal ein wenig im Internet stöbern, denn hier kann man mit etwas Glück noch ein paar Ermäßigungsgutscheine finden und somit noch ein paar Euro einsparen. In der heutigen Zeit, wo doch die Kosten stark ansteigen, ist der Kauf über die Onlineapotheke und dann noch mit Gutschein sehr attraktiv.

In Gutscheinportalen wie z.B. Gutscheinsammlung.net findet man Gutscheine für Kontaktlinsenanbieter aber auch klassische Gutscheine z.B. für Doc Morris, Gutscheine für Kosmetikshops und sogar Gutscheine für eine Haustierapotheke. Ein Blick in eines dieser Portale lohnt sich auf alle Fälle im Vorwege. Denn hier gibt es Gutscheine von 5.- EUR oder 10.- EUR aber sogar bis zu 30% für Neukunden und ähnliche Rabatte.

25.03.2012: Gesundheitstag im Land Fleesensee SPA

Immer häufiger gibt es die Initiative von Day Spas, Wellnessoasen und Fitnessstudios – Gesundheitstage ins Leben zu rufen. So auch unser gefundenes Beispiel „Der Land Fleesensee SPA“.

Denn unsere Gesundheit ist das höchste Gut und es passiert einfach viel zu schnell und viel zu oft, dass wir uns mit unserer eigenen Gesundheit nicht beschäftigen. Ganz in diesem Sinne veranstaltet das Land Fleesensee SPA nun den ersten Gesundheitstag 2012, zusammen mit weiteren starken Partnern.
Am 25. März 2012 bietet das Land Fleesensee SPA eine ganze Reihe (Schnupper-) Angeboten
rund um das Thema Gesundheit, Wellness und Fitness. Angeboten werden z.B. Gesundheitschecks, eine
Gesundheitsanalyse, Schnupper-Kurse und Vorträge wie z.B. „Wohlbefinden & Gesundheit im
Fitnessstudio“. Aber auch entspannende Angebote wie z.B. Wellness-Anwendungen zum Sonderpreis
oder kostenlose Kosmetik-Workshops stehen auf dem Programm.
Unterstützung gibt es dabei durch starke Unternehmen aus der Region: Die DAK (übrigens ab
April ohne Zusatzbeitrag) und die HanseMerkur informieren u.a. über das Programm DAKpro
Balance, mit dem bis zu 180,- € Prämie pro Jahr möglich sind.

Getreu diesem Motto kann jeder das Balance Board testen oder seinen BMI bestimmen lassen. Die Hubertus Apotheke Malchow führt z.B. Blutdruckmessungen durch. Weitere Partner wie z.B. ein Optiker oder Ernährungsberatung runden das Programm ab. Außerdem haben alle „aktiven“ Gäste die Möglichkeit zur Teilnahme am Gewinnspiel. Es warten auch exklusive Preise und Überraschungen.
Wo: Land Fleesensee SPA, An der Therme 1, 17213 Göhren-Lebbin
Wann: 25. März 2012 ab 10.00 Uhr

Spezialisten schnell gefunden – dank des Internets

Die Gesundheitsversorgung der Menschen ist gut – zumindest in den Städten. Hier drängen sich Ärzte, sowohl Spezialisten, als auch Allgemeinmediziner. So ist es überhaupt kein Problem, in Hamburg einen Augenarzt zu finden, auch ein Internist in Köln ist schnell gefunden. Doch auf dem Lande sieht es etwas anders aus. Hier sind sowohl Spezialisten, wie auch Allgemeinmediziner relativ spärlich gesät. Entsprechend muss man hier ein wenig suchen, bis man jemanden in Wohnortsnähe findet. Diese Situation ist sicherlich unbefriedigend, schließlich braucht es auch außerhalb der Metropolen und Städte Mediziner, doch derzeit ist die Lage eben wie sie ist. Gerade dort, wo relativ teure Geräte und Technologien notwendig sind, geht der Trend relativ eindeutig in die Richtung, dass sich Ärzte eher in Städten niederlassen.

Das bedeutet natürlich für die Menschen außerhalb der Städte, dass sie Aufwand investieren müssen, um zum jeweiligen Facharzt zu kommen. Das Internet ist in diesem Falle eine große Hilfe. Hier lässt sich einfach und ohne großen Aufwand unter Angabe der entsprechenden Suchbegriffe auflisten, welche Mediziner sich im Umkreis finden. Über die Homepages der Institute und Ärzte kann man sich bereits einen ersten Einblick verschaffen. Außerdem finden sich vielfältige Meinungen und Erfahrungsberichte über die Ärzte im Internet, so dass man im Vorwege Informationen heraussuchen kann, die den Mediziner betreffen. Dadurch verringert sich zwar nicht der Anfahrtsweg, aber zumindest findet man schnell den nächsten Spezialisten und kann sich vorab informieren, was einen erwartet. Wenn man die Wahl zwischen mehreren Ärzten hat, können dann die Erfahrungsberichte zusätzliche Anregungen geben.

Die Zusammenstellung der Reiseapotheke

Im Urlaub sollte man im Kulturbeutel immer eine Reiseapotheke mitführen, um so für alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Leicht kann es passieren, dass man durch die Reise Kopfschmerzen bekommt, oder mal etwas Falsches gegessen hat. Bevor man dann gleich in die nächste Apotheke läuft, ist es wesentlich bequemer, wenn man für solche Fälle ausgerüstet ist. Das gilt nicht nur bei Reisen ins Ausland, sondern auch innerhalb Deutschlands.
Nicht jeder hat dafür aber das passende Gepäck zur Hand. In einen gewöhnlichen Kulturbeutel passt eine ordentliche Auswahl an Medikamenten nicht hinein, da sollte man etwas größere Geschütze auffahren. Doch woher nehmen und nicht stehlen? Gute Gepäckstücke sind nicht eben billig, gerade wenn man auf gute Qualität Wert legt. Reisegepäck muss eine Menge aushalten, deswegen sollte man auch robuste Sachen kaufen. Wer trotzdem sparen möchte, der kann auf das Internet ausweichen. Bei einer größeren Auswahl, als die meisten Ladengeschäfte zu bieten haben, ist der Preis im Internet in der Regel wesentlich günstiger, so dass man bei der Qualität keine Abstriche machen muss. Das gilt nicht nur für Kulturbeutel, sondern natürlich auch für Koffer, Trolleys und andere Gepäckstücke.
Zudem kann man sich auch noch besser über die jeweiligen Produkte informieren. Zu den meisten Angeboten findet man schnell Bewertungen und Meinungen anderer Käufer, so dass ein Vergleich leichter fällt, als wenn man im Laden steht und nur den Verkäufer fragen kann. In Verbindung mit der Zeitersparnis sprechen alle Argumente für einen Kauf im Internet. Es lohnt sich: Jeder gesparte Euro im Vorfeld ist ein Euro, den man im Urlaub mehr ausgeben kann.

Private Krankenversicherung – Orientierung im Dschungel der Angebote

Angesichts immer weiter steigender Kosten für die Krankenversorgung, was sich in stets steigenden Beiträgen für die gesetzliche Krankenkassen niederschlägt, fahren diese die gewährten Leistung zurück oder stellen zunehmend bürokratische Hürden beim beantragen dieser Leistungen auf. Gerade beim Schritt in die Selbstständigkeit oder auch besser verdienenden Angestellten, stellt sich damit die Frage, ob eine private Krankenversicherung nicht vorteilhafter wäre – man bedenke nur, wie lange es bei gesetzlicher Versicherung dauert, bis man bei manchem Facharzt einen Termin bekommt. Hier kann es vorkommen, dass man auf mehrere Monate vertröstet wird. Insgesamt ist die Versorgung bei einer privaten Versicherung sicherlich wesentlich umfassender und vor allem auch flexibler. Wie aber die richtiger Versicherung finden? Es gibt dutzende Anbieter und tausende von Tarifen mit unterschiedlichsten Leistungsumfängen, so dass die Recherche oftmals unübersichtlich wird. Auch Banken bzw. Versicherungsanbieter bieten wenig Hilfestellung, stellen sie natürlich nur die Produkte ihres eigenen Angebotsspektrums vor und lassen eventuell bessere Fremdanbieter außen vor.

Gerade bei der eigenen Gesundheit und der der Familie sollte man jedoch nur das beste Angebot bekommen. Übersicht bieten im Internet Vergleichsplattformen wie pkv-vergleich.net.

Hier kann sich der Interessierte unverbindlich über die Möglichkeiten, Angebote und Tarife informieren und sich so seine individuelle Lösung zusammenstellen. Denn die Entscheidung, in eine private Krankenversicherung zu wechseln ist oftmals sehr langfristig – damit sollten auch kurzfristige Änderungen des privaten oder beruflichen Umfeldes problemlos möglich sein. Die Auswahl sollte also nicht auf die leichte Schulter genommen werden, sondern muss sorgfältig überlegt sein, ist die Versorgung im Krankheitsfall doch von elementarster Natur.

Private Krankenversicherung für Schwangere

In der heutigen Zeit kürzen die gesetzlichen Versicherungen immer mehr Ihrer Leistungen, um Gelder zu sparen. Wer als gesetzlich Versicherter auf einen höheren Standard hofft, der darf immer mehr aus der eigenen Tasche bezahlen. Da ist es nur verständlich, dass der Wunsch nach einer privaten Krankenversicherung bei vielen Versicherten laut wird. Eilt den privaten Krankenversicherungen doch der Ruf voraus, Ihren Versicherten viele Vorteile zu bieten. Doch gibt es auch eine PKV für Schwangere? Es gibt bei den privaten Versicherungen spezielle Tarife für werdende Mütter.

Sind Schwangere in der PKV genauso gut versorgt?

Generell gilt es zu sagen, dass eine Frau mit Kinderwunsch und entsprechendem Einkommen vor der Schwangerschaft in eine PVK wechseln sollte. Ist die Schwangerschaft bereits bekannt, ist dies nur sehr schwer möglich. Sind Schwangere bereits Mitglieder einer PKV, gibt es für Sie spezielle Tarife, die Sie wählen können. Um die allgemeine Gesundheit von Mutter und Kind festzustellen, werden in der Regel genau die Leistungen auch bezahlt, die eine gesetzliche Versicherung zahlen würden. In einer PKV für Schwangere gibt es häufig einen erweiterten Leistungskatalog, in dem beispielsweise Ultraschalluntersuchungen gewährt werden. In einer PKV für Schwangere besteht die Möglichkeit in einen speziellen Tarif zu wechseln, der mit der Entbindungspauschale aus dem Krankentagegeld insgesamt circa neun Monate beitragsfrei ist.

Neurodermitis ist eine der häufigsten Hautkrankheiten

Neurodermitis ist in den Industriestaaten eine der am häufigsten auftretenden Hautkrankheiten, wovon in den vergangenen Jahren immer mehr Menschen betroffen sind. Oftmals geht mit dieser Hautkrankheit auch eine Allergie daher. Ebenfalls ist diese Hautkrankheit als endogenes Ekzem, atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis bekannt. Betroffene sollten unbedingt einen Hautarzt aufsuchen, der die Krankheit behandelt und somit die Symptome gelindert werden.

Die Symptome bei Neurodermitis

Die Symptome von Neurodermitis können bei den Betroffenen ganz unterschiedlich auftreten und je nach Alter immer wieder anders in Erscheinung treten. Im Laufe der Jahre variieren sie nicht nur in der Stärke, sondern genauso in der Dauer. Trockenheit und Juckreiz sind die am häufigsten auftretenden Symptome, die den Hautzustand wesentlich verändern. Die Haut kann nicht mehr ausreichend Feuchtigkeit speichern und durch die fehlenden Fette trocknet sie aus und rötet sich. Die Folge ist ein starker Juckreiz, der nur von den wenigsten Betroffenen unterdrückt werden kann. Die betroffenen Hautpartien verschlimmern sich noch, wenn gekratzt wird, dadurch wird die Haut dicker. Aufgrund der trockenen Haut, verliert sie ihre wichtigste Schutzfunktion, um die Umwelteinflüsse abwehren zu können. Pilze und Bakterien verursachen somit leicht weitere Krankheiten. Gleichzeitig treten Störungen bei der Temperaturregelung, der Hautdurchblutung und der Schweißbildung auf.

Sehr häufig ist bei Babys und kleineren Kindern der so genannte Milchschorf ein Symptom der Neurodermitis. Die gelblich-weiße Kruste bildet sich meistens am Kopf des Kindes und zusammen mit entzündlichen Reaktionen der Haut juckt dies besonders und kann sich sogar flächenartig ausbreiten. Dabei entstehen oftmals die bakteriellen Sekundärinfektionen, wovon oftmals die Außenseiten der Beine und Arme sowie das Gesicht betroffen sind.

Die Pflege bei Neurodermitis

Bei Neurodermitis muss die Haut eine ganz besondere Pflege erhalten, damit sie vor dem Austrocknen weitestgehend geschützt ist. Hierbei sollte unbedingt der Hautarzt aufgesucht werden, der die unterschiedlichen Ansätze der Behandlung bei Neurodermitis kennt. Ganz unterschiedlich reagieren Patienten auf die Behandlungen, so dass hierfür oftmals mehrere Therapien getestet werden müssen und auch miteinander kombiniert werden können. Die Basis jeder Behandlung ist die tägliche Hautpflege, die nicht außer Acht gelassen werden darf.

Cholesterin senken mit Cholesterin Tabletten

Fast 20% der Deutschen leiden an zu hohen Cholesterinwerten und wissen es nicht mal. Viele können schon mit dem Begriff Cholesterin nichts anfangen. Dabei ist Cholesterin ein lebenswichtiger Bestandteil unserer Zellmembranen und dient als Fundament für wichtige Vitamine, wie Vitamin D und für Sexualhormone. Cholesterin wird vom Körper zum größen Teil selbst produziert, weshalb nicht mehr viel von außen zugeführt werden muss. Der “gesunde” Cholesterinwert hängt vom Geschlecht und Alter der Personen ab. Man unterschiedet aber auch in “gute” und “schlechte” Cholesterine. Das Gute ist das HDL-Cholesterin, welches einen hohen Eiweißgehalt und eine größere Zellwanddichte besitzt. Das Schlechte ist das LDL-Cholesterin, welches viel Cholesterin besitzt, aber nur eine dünne Eiweißhülle. Da die Menschen sehr viel tierische Fette essen, führen sie dem Körper noch mehr Cholesterin zu, wodurch es dann zu einem sehr hohen und ungesunden Cholesterinspiegel kommt. Ein zu hoher Cholesterinspiegel führt zu Blutgefäßverkalkungen und im schlimmsten Fall kann dass dann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Um dieses Risiko zu minimieren sollte man also, vor allem im Alter, auf seinen Cholesterinwert im Körper genauer achten. Dies kann man mit, aber auch ohne Medikamente. Eine gesunde Ernährung ist dabei eine Grundlage, um das Cholesterin auf dem normalen Stand zu halten. Hierbei empfiehlt es sich, dass man Lebensmittel wie Fisch, Gemüse und Obst zu sich nimmt. Sollte das Cholesterin dennoch in zu hoher Dosierung im Körper zu finden sein, sollte man schnellstmöglich auf Cholesterin Tabletten umsteigen. Nichts anderes schafft es so schnell den Cholesterinspiegel wieder auf eine natürliche Basis zu bringen, wie Cholesterin Tabletten. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Cholesterin Tabletten aus natürlichen Produkten bestehen. Chemische Stoffe können in den Immunhaushalt des Körpers eingreifen und sind daher eher nicht zu empfehlen. Des Weiteren können Betroffene, die in der gleichen Zeit auch andere Medikamente einnehmen, sorglos die Cholesterin Tabletten aus natürlich Produkten nehmen, da diese sich nicht in die “Quere” kommen. Eine Kombination aus gesunder Ernährung, viel Sport und Cholesterin Tabletten garantiert einen sorglosen Umgang mit dieser Krankheit.

Darmspülungen – ein Gesundheitstrend

Der Darm ist ein wichtiges Organ. Für das Wohlbefinden kommt es auf die Gesundheit des Darmes an, denn über den Darm können Giftstoffe ausgeleitet werden. Ein neuer Gesundheitstrend, der die Gesundheit des Darmes und das allgemeine Wohlbefinden positiv beeinflusst, sind Darmspülungen. Aufgrund verschiedener psychischer Ursachen oder verschiedener Nahrungsmittel kann es dazu kommen, dass die Rückstände der Nahrung den Darm nicht schnell genug passieren. Eine Verstopfung ist die Folge. Die in den Nahrungsrückständen enthaltenen Giftstoffe können zu einer Vergiftung des Organismus führen. Um dies zu verhindern, kann man mit einer Darmspülung helfen, die Nahrungsrückstände schneller aus dem Darm zu befördern.

Eine Weiterentwicklung der Darmspülung ist die Colon-Hydro-Therapie, die Spülung des Dickdarmes, die als Gesundheitstrend einen Aufschwung erlebt. Die Wirkung der Colon-Hydro-Therapie entdeckten die Astronauten der NASA in den 1960er Jahren, als sie mit einer speziellen Apparatur, die sie als Bordtoilette verwendeten, ihren Darm spülten. Sie stellten nicht nur eine Erleichterung fest, sondern fühlten sich besser und dynamischer. Mit der Colon-Hydro-Therapie wird nicht nur der Dickdarm gereinigt, denn die Muskulatur des Dickdarms wird gekräftigt, die vegetative Entspannung wird gefördert, der Körper wird gereinigt und saniert. Die gereinigte Muskulatur des Dickdarmes ermöglicht eine bessere Aufnahme von Mineralstoffen aus der Nahrung. Die Darmspülung als Gesundheitstrend bringt Linderung bei rheumatischen Erkrankungen, Allergien, Migräne, Darmträgheit, Hauterkrankungen, Migräne und Immundefiziten.

Bevor man sich für eine Darmspülung entscheidet, sollte man sich vom Arzt oder Heilpraktiker beraten lassen. Der Heilpraktiker führt den Gesundheitstrend Darmspülung fachgerecht aus. Der Darm wird mit einer größeren Menge körperwarmen Wassers, dem verschiedene Zusätze beigefügt werden können, gespült.

Gesünder Rauchen mit einer E-Zigarette

Eine neuartige Erfindung kommt auf den Markt – die E-Zigarette. Doch wie stehts mit der Gesundheit? Das ist eine zentrale Frage, die sich viele Interessierte stellen. Im Folgenden wird sie beantwortet:

E-Zigaretten sind im Gegensatz zu konventionellen Zigaretten rauchfrei, sie haben jedoch ein stark ähnelndes Aussehen, wobei auch die eigentliche Glut durch eine LED-Leuchte nachgemacht wird. Der Rauch, der bei der Nutzung einer E-Zigarette entsteht, ist Wasserdampf, der beim Verbrennungsvorgang aus einer nikotinhaltigen Flüssigkeit, produziert wird. Insofern fallen viele Gifte, die beim Rauchen einer normalen Zigarette entstehen, weg – zum Beispiel Teer. Denn beim Verbrennungsvorgang von standardmäßigem Tabak, werden mehr als 10.000 chemische Substanzen freigesetzt, worunter sich auch eine große Menge an Krebshervorrufenden Stoffen befindet. Die Vorteile bei einer E-Zigarette liegen auf der Hand: einerseits sind deutlich weniger Giftstoffe vorhanden, andererseits ist zu erwähnen, dass sich eine elektronische Zigarette gerade für stark aktive Raucher auf langfristige Zeit lohnt, darüber hinaus besteht keine Brandgefahr und zuletzt ist es vorteilhaft, dass keine Asche oder Kippenreste entstehen, sowie sich im Umkreis befindliche Personen nicht passiv mitrauchen müssen.

Die Schädlichkeit der E-Zigarette nochmals verdeutlicht
Wie bereits erwähnt entstehen beim Rauchen einer Zigarette mehrere tausend chemische Stoffe, die für den menschlichen Körper durchaus schädlich sind. Ganz gefährlich ist dabei das Kondensat, das sich Teer nennt. Zur Veranschaulichung: Wird am Tag eine Schachtel Zigaretten geraucht, bildet sich pro Jahr etwa 200 ml Teer in der Lunge, der unter anderem für den allzu bekanntlich Raucherhusten verantwortlich sein kann. Denn bei diesem Husten will sich die Lunge vom Teer befreien, wobei es sich bei dieser Aktion um eine sogenannte chronische Bronchitis handelt. Die chronische Bronchitis entsteht, wenn es Komplikationen mit den Lungen-Flimmerhärchen kommt, welche durch den Rauch entstehen. Dies kann zu schlimmen Erkrankungen der Lunge führen. Dem entgegen entsteht bei einer E-Zigarette eGo ausschließlich Nikotin, der zwar auch schädlich ist, wobei eine elektronische Zigarette durch Fehlen des Teer jedoch nicht so schlimm ist, wie eine konventionelle Zigarette. Insgesamt lässt sich abschließend also sagen, dass eine E-Zigarette im Vergleich zu einer normalen Zigarette deutlich gesünder ist.