Vital, Fit und Gesund

Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig selber etwas für seine Gesundheit zu tun. Selber die Verantwortung zu übernehmen und auf das eigene Wohlsein zu achten. Unsere Gesundheit ist unser höchstes Gut. Das wissen wir spätestens dann, wenn uns mal eine wirklich schwere Krankheit erreicht hat.

Was macht uns eigentlich krank?

Doch was macht uns in der heutigen Zeit eigentlich krank? Die Krankheiten unserer Zivilisation, die in den letzten Jahren verstärkt auftreten sind z.B. Burn-Out-Syndrome und Erschöpfungszustände. Anhaltender Streß, die ständige Erreichbarkeit und der ständige Leistungsdruck sorgen dafür, dass wir uns selber unter Druck setzen, ausgepowert sind und nicht mehr wissen, wo ein Anfang und wo vielleicht auch dann das Ende ist. Oft rutschen wir einfach in diesen Zustand ohne es selber wirklich zu merken. Es ist heute wichtig, das Immunsystem zu stärken und den Stoffwechsel anzuregen – so bleiben wir fit und hoffentlich lange gesund (mehr Infos dazu auch auf Gaedomed). Die Stärkung des Immunsystems schafft man z.B. durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung, einen bewußten Lebenswandel und Bewegung, doch auch regelmässige Saunagänge und Wellnesseinheiten können zur Stärkung und Erhaltung beitragen.

Zeitmangel stört unsere Gesundheit

Ein großes Problem unserer Zeit ist auf alle Fälle auch die ungesunde Ernährung. Es muß immer schnell gehen. Unbewußtes und ungesundes Essen einfach zwischendurch, auf dem Weg zur Arbeit, vor dem Fernseher oder einfach auf die Mittagspause verzichten und neben der Computerarbeit ein belegtes Brötchen verzehren. Viele v0n uns kennen diese Situationen nur zu gut. Fastfood mit viel Zucker und Fett sorgt dafür, dass wir uns träge und abgespannt fühlen. Uns fehlt vom die Vitalität und Kraft, um aus diesem ungesunden Lebensstil wieder auszusteigen. Vielen Menschen fehlt darüber hinaus auch der Elan und die Fantasie, sich gesundes und frisches Essen selber zuzubereiten. Ist es doch so einfach, auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, sich am Bahnhof eine Portion Pommes zu kaufen oder eine fritierte Backware. Diese wird dann auch noch achtlos und so ganz nebenbei verzehrt. Dieses Problem haben ganz verstärkt junge Erwachsene. Sie geben bei Studien an, das Zeitmangel einen großen Anteil an dieser Lebensweise hat. Oft wissen sie eben auch nicht, wie sich dieser Zustand verändern läßt. Viele der jungen Menschen leben zusätzlich noch in Singlehaushalten, auch durch diesen Lebensumstand bleibt das Essverhalten einfach oft auf der Strecke.

Eine Umstellung von heute auf morgen, auf eine gesunde bzw. gesündere Lebensweise, klappt aber häufig nicht. Daher ist es ratsam, hier Schritt für Schritt voran zu gehen. So kann der Körper und auch der Mensch selber sich langsam an die neuen Umstände gewöhnen und auch aktiv wahrnehmen, was sich für Körper, Geist und Seele „hoffentlich“ verbessert.